Einlassbänder für die Faschingsfeier: Bunt & Sicher

Fasching

Bild: Florian.b – Wikipedia/gemeinfrei

Die Karnevalssaison erlebt momentan ihren Höhepunkt. Narren und andere Jecken tummeln sich vergnügt in Festzelten oder auf kleinen Faschingspartys. Mit Einlassbändern behalten Veranstalter den Überblick und schützen ihre Teilnehmer vor fremden Besuchern. In bunten Farben avancieren die Kontrollbänder zu hippen Accessoires.

Kontrollbänder und Werbeträger

Einlassbänder lösen auf vielen Karnevalsfesten Stempel und Tickets als Türöffner ab. Ihre Vorteile sprechen für sich: Die Besucher lassen sich beim Rein- und Rausgehen besser kontrollieren. Zusätzlich behalten die Organisatoren den Überblick über die Feiernden. Vor allem bei Großveranstaltungen wie in den Karnevalshochburgen Köln oder Düsseldorf bieten sie Schutz vor ungebetenen Gästen.

Auch kleinere Faschingssitzungen oder Partys im Club profitieren von dem Trend. So feiern beispielsweise auf Firmenfesten ausgewählte Gäste mit. Im Vorfeld stehen Eintrittsbänder aus Stoff oder TYVEK online zum Kauf bereit. Verschiedene Aufdrucke dokumentieren unter anderem den Firmennamen oder den Veranstaltungstag. Einlassbänder sind demnach in der Faschingszeit nicht nur für die Einlasskontrolle wichtig. Denn sie werben oft für den jeweiligen Sponsor.

Farbenfrohe Accessoires

Kontrollbänder in Neonfarben

Einlassbänder in knalligen Neonfarben eignen sich besonders gut für die Faschingsfeier.

Für Privatpersonen bieten sich Einlassbänder ebenfalls an. Mittlerweile stellen diese begehrte Sammlerobjekte dar. Neben Erinnerungsstücken bieten die Bänder in bunten Farben einen tollen Kontrast zu den Kostümen. Vor allem Modelle in Neon-Farben liegen im Trend.

Kontroll- oder Eintrittsbänder gibt es aus unterschiedlichen Materialien. Am robustesten sind Einlassbänder aus Vinyl oder Silikon. Sie sind wasserfest und stehen als Klebe- oder Sicherheitsknopfverschluss zur Wahl. Varianten aus Stoff reißen zwar schneller, sehen mit den gewebten Aufdrucken trotzdem schick aus. Einige Kostümverleiher liefern auf Nachfrage gleich Einlassbändchen mit. Wem für seine Feier ein bestimmtes Farbkonzept vorschwebt, kann bei zahlreichen Online-Händlern je nach Geschmack fündig werden.

Farbkonzept für Jugendliche

Minderjährige mischen sich gerne unter das närrische Treiben. Damit Jugendliche ihrem Alter entsprechend angemessen feiern können, bieten die Bänder eine simple Lösung. Denn laut Jugendschutzbestimmungen dürfen sie nur bis zu einer gewissen Zeit in den Festzelten sein. So nutzen beispielsweise die Faschingsveranstalter in Ganderkesee Modelle in verschiedenen Farben zur Kontrolle: Unter 16-Jährige erhalten das gelbe Umzugsband, womit sie nur an der Parade teilnehmen dürfen. 16- und 17-Jährige dürfen beim Vorzeigen des orangefarbenen Kontrollbändchens bis Mitternacht mitfeiern. Eine Ausnahme bilden Jugendliche mit einer elterlichen Erlaubnis. Sie bekommen ein grünes Band. An einer speziellen Kasse wird das Umzugsband in eines der beiden Einlassbänder umgetauscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.