Die Festivalübersicht für 2015: Von April bis Dezember

Sommerfestivals sind für viele Musikfans ein Highlight. (Bild: Eva Rinaldi / Wikipedia unter CC-BY-SA-2.0)

Allein in Deutschland finden hunderte Festivals für alle Geschmäcker und Genre-Liebhaber statt. Wer sich ein wenig näher informiert, kann ohne Probleme eine Festivität entdecken, die nicht nur seinen Neigungen und dem eigenen Musikgeschmack entspricht, sondern auch noch in der Nähe stattfindet. Wenn Festivals mehrere Tage andauern erhöht sich der Aufwand und Planungen sollten sorgfältig durchgeführt werden.

Techno, House und Tanzmusik

Die Zeiten der Loveparades sind lange vorbei, aber Raver und Technofreunde müssen dennoch nicht auf ausgiebige Partynächte und -tage verzichten. Am 30.04. findet das „Mayday“ Festival in Dortmund statt, mit 58 Euro im Vorverkauf kein ganz günstiges Vergnügen, dafür erwarten den Besucher aber auch zahlreiche Djs und Live-Acts.

Am 13.06. steigt das Technofestival „Berlin Summer Rave“ in der Hauptstadt. Mit VVKs-Preisen um die 35 Euro und erwarteten 20.000 Besuchern sicher ein lohnendes Event für Freunde von Techno und Co. Das „Pangea Festival“ in Pütnitz lockt vom 27.08. bis 30.08. seine Gäste zu einem bunten  Happening mit Techno und House.

Indie, Electro und Hip Hop

Wer auf moderne Electroklänge und Minimal steht, wird sich auf dem „Luft und Liebe“ Festival in Duisburg wohlfühlen, das vom 24.05. bis 25.05. stattfindet.  Ebenfalls im Mai findet das Hip Hop und Electro Festival „Sputnik Spring Break“ vom 22.05. bis 25.05. in Pouch statt. Die Fantastischen Vier, Deichkind und Fritz Kalkbrenner werden hier bereits sehnlichst erwartet.

In Leipzig steigt am 13.06. das EDM „Farbgefühle Festival“. Ende Juni ist es soweit, das „Fusion Festival“ beginnt am 25.06. in Lärz und es wird durchgefeiert bis zum 28.06. Die Größen aus dem Bereich Hip Hop versammeln sich vom 10.07. bis 12.07. in Gräfenhainichen und begehen das „Splash! Festival“. Hier stehen bereits Künstler wie Marsimoto, Megaloh, Afrob und Samy Deluxe sowie Nicki Minaj auf dem Line-Up. Nur eine Woche später findet am gleichen Ort das beliebte „Melt! Festival“ statt. Festivalgänger dürfen sich beim Melt! unter anderem auf Wanda, Django Django, Mogwai und Santigold freuen.

Rock, Hardrock, Punk und Metal

Cro bei Rock am Ring Festival

Auch das „Rock am Ring“ gehört zu den beliebtesten Rock-Festivals in Deutschland. (Bild: Achim Raschka/Wikipedia unter CC BY-SA 3.0)

Der Sommer gehört dem Rock – am 05.06. startet das 3-tägige „Rock im Park“ Festival in Nürnberg. Am 19.06. geht die Rockparty in Neuhausen ob Eck mit dem „Southside Festival“ weiter. Feierwütige Metal-Fans finden vom 09.07. bis 11.07. in Ballenstedt beim „Rockharz Open Air“ eine weitere Möglichkeit, die Haare zu schütteln.

Das unbestrittene Highlight, nicht nur auf nationaler Ebene ist das „Wacken Open Air“ Festival, das dieses Jahr vom 30.07. bis 01.08. stattfindet. Ein etwas kleineres Punk-Event findet in Neukampferfehn am 22.08. in Form des „Pixxen Festivals“ statt. Den Abschluss des Rock-Jahres bildet das „Watts Up Festival“ vom 26.12. bis 27.12. in Cuxhaven.

Gothic, Mittelalter und Folklore

Am 01.05. kommen die Freunde der Dunkelheit in Hilden auf ihre Kosten und vergnügen sich bis zum 02.05. auf dem „Gotham Sounds Festival“. Mitte Mai vom 15.05. bis 17.05. treffen sich in Worms Mittelalterfreunde beim „Spectaculum Worms“. Das Highlight des Jahres für Gothicfans auf der ganzen Welt findet jedoch vom 22.05. bis 25.05. in Leipzig statt. Das „Wave Gotik Treffen“ besitzt mittlerweile Weltgeltung.

In Gelsenkirchen feiern die Schwarzen vom 12.06. bis 14.06. im Amphitheater beim „Blackfield Festival“. Das „Hörnerfest“ in Brande-Hörnerkirchen findet vom 02.07. bis 04.07. bereits zum zehnten Mal statt. Ein größeres Festival ist das „Mittelalterlich Phantasie Spectaculum“ in Speyer, das vom 29.08. bis 30.08. stattfindet.

Jazz, Blues und Swing

Liebhaber dieser Musik finden das ganze Jahr über Veranstaltungen, bei denen die Seele ins Schwingen gerät. In Gronau findet vom 26.04. bis 03.05. das „Jazzfest Gronau“ statt. Praktisch direkt im Anschluss daran kann die Jazzgemeinde auf dem „Jazzfest Bonn“ vom 07.05. bis 16.05. weiter feiern.

Zur gleichen Zeit findet am anderen Ende Deutschlands die Veranstaltung „Jazz in E.“ in Eberswalde statt. Dabei treten zahlreiche Bands vom 13.05. bis 16.05. im Paul-Wunderlich-Haus auf. Am Ende des Monats findet dann in Hamburg das „Elbjazz Festival“ vom 29.05. bis 30.05. statt.

Blues, Swing und Jazz wird auch in Worms gespielt. Dort treffen sich namhafte Künstler vom 19.06. bis 21.06. zum „Jazz and Joy“ Festival. Die hessische Kleinstadt Idstein beheimatet das „Idstein Jazzfestival“, das dieses Jahr vom 17.07. bis zum 19.07. begangen wird.

Wofür auch immer man sich entscheidet, der Aufenthalt sollte gut geplant sein, damit man die Energie der Musik genießen kann. Festivals sind stets Abenteuer und neben der Musik und Kultur gibt es auch immer wieder die Möglichkeit, interessante Menschen zu treffen, die man vielleicht nie mehr vergessen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.