Junggesellenabschied rockt! – Zum letzten Mal frei auf einem Festival

Die Hochzeit ist mit Sicherheit ein wunderbares, wichtiges und romantisches Erlebnis im Leben von jedem Liebespaar. Ob eine große oder eine kleine Feier – die liebsten Menschen begleiten das glückliche Paar zum höchsten Level jeder Beziehung. Mit einem Lächeln spricht man aber auch vom Ende der Freiheit, den Fesseln der Ehe und vom Erwachsensein.

Die Tradition einen Junggesellenabschied zu feiern soll zum letzten Mal die Chance geben, sich so richtig auszulassen. Trinken und feiern mit besten Freunden, sich nochmal daneben benehmen und zum Deppen machen, noch ein letztes Mal frei und ungebunden sein.

Normalerweise dauert der Junggesellenabschied einen vollen Tag mit einer durchzechten Nacht (und sollte aus diesem Grund ca. eine Woche vor der Hochzeit stattfinden), doch es besteht auch die Möglichkeit, dieses Ereignis im großen Stil zu feiern. Die wahren Musikfans werden es lieben: ein Junggesellenabschied auf einem Festival.

Junggesellenabschied rockt – Zum letzten Mal frei auf einem Festival

Junggesellenabschied mal anders: die große Feier auf einem Festival. Bildernachweis

Vorteile der Festival-Variante

  1. Man hat auf jeden Fall eine riesige Party mit tausenden Menschen. Es gibt Musik, Verpflegung, neue Menschen – und man musste nichts vorher organisieren.
  2. Die Wahrscheinlichkeit, dass es Festival nicht gelingt, ist sehr gering. Sofern die Bands und die Truppe stimmen ist der Erfolg so gut wie gesichert.
  3. Man kann mehrere Tage feiern und muss keine teuren Zimmer mieten. All inclusive!
  4. Man kann den Bräutigam definitiv davon abhalten, seine zukünftige Ehefrau ständig zu kontaktieren. Spätestens nach dem ersten Tag ist der Akku leer. Oder das Handy ist im Matsch verloren gegangen. Ist auch nicht so wichtig.
  5. Man trifft unter Garantie auf keine Menschen, die man kennt UND vor denen es peinlich wäre, betrunken und überdreht zu sein.
  6. Man bekommt mit Leichtigkeit jede Menge kleine Schnapsflaschen verkauft.
  7. Man kann sehr lustige Spiele und Herausforderungen für den Bräutigam organisiert – und man findet garantiert Menschen, die mit Vergnügen mitmachen.
  8. Man kann drei Tage lang ununterbrochen gegrilltes essen.
  9. Wenn man die Gruppenoutfits vergessen hat, können sich alle das gleiche Festivalshirt kaufen. Allerdings besteht die Gefahr, dass es zu Verwechslungen kommt.
  10. Ein unvergessliches Erlebnis wird es in jedem Fall garantiert – es ist wie eine Mottoparty, nur besser.

Was sollten die Freunde organisieren?

Ein Erkennungszeichen ist immer eine gute Idee. Beliebt sind gleiche T-Shirts für das gesamte Team. Allerdings ist es keine gute Idee, dasselbe T-Shirt über mehrere Tage zu tragen. Aber auch Bändchen für das Handgelenk, wie klassische Kontrollbänder für Festivals.  Diese kann man im Stil des Festivals bedrucken, unter anderem mit Jahr und Datum der Veranstaltung. Vor allem die Festivalfans werde das Band noch über viele Jahre am Handgelenk als eine schöne Erinnerung behalten.

Auch Spiele und Wettbewerbe können organisiert werden. Dem Bräutigam werden verschiedene, festivaltaugliche Aufgaben gestellt, die er lösen muss. Wie wäre es z.B. mit einem Flunkyballturnier oder Festival-Bingo? Ein Wettkampf um die meisten Fotos mit den Stars oder möglichst viele gesammelte Bierdosen? Soll der zukünftige Bräutigam eine Krone aufgesetzt bekommen und Fotos mit weiblichen Festivalbesuchern schießen lassen? Auch eine Schnitzeljagt macht auf einem Festival viel Freude und ist sehr lustig. Es gibt unzählige lustige und knifflige Ideen, die das große Fest noch bunter gestalten können.

Das Camp selbst kann dekoriert werden, dazu dienen Banner, Poster, Zeltüberwürfe, Sonnensegel und Luftballons, die bemalt und beschriftet werden können. Es soll ruhig jeder mitbekommen, dass es ein Junggesellenabschied ist.

Ansonsten ist die Gestaltung einfach: wie auf jedem Festival. Essen, Getränke, Sitzgelegenheiten, ein Grill und sonstiges Zubehör werden wie auf jedem anderen Festival auf die Einkaufsliste gesetzt.

Auch eine Foto- und Videokamera sind eine gute Idee um die schönen, gemeinsamen Erlebnisse festzuhalten. Der Bräutigam kann zum Hochzeitstag auch das Fotoalbum oder die DVD feierlich überreicht bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.