Wacken: Das erwartet die Festivalfans auf dem heiligen Acker

Bald ist es wieder soweit – die Tage sind gezählt: Das größte Metalfestival der Welt ist seit kurzem ausverkauft und erwartet viele tausende Besucher. Seit dem 12.06. sind alle 75.000 Tickets nun raus und wie die Veranstalter, so auch die Besucher stecken in den Vorbereitungen auf ein Riesen-Event.  Die Running Order wurde ebenso bereits bekanntgegeben.

Neuheit: Was ist aus der Black Stage und der True Metal Stage geworden?

Wacken - Das erwartet die Festivalfans auf dem heiligen Acker

Wacken – Das erwartet die Festivalfans auf dem heiligen Acker

Die zwei riesigen Bühnen haben bereits viele Highlights getragen: Unter anderem Ozzy Osbourne 2011, Rammstein im Jahr 2013, Judas Priest 2015 und Iron Maiden 2016. Nun findet man die beiden großen Stages nicht mehr auf der Running Order, auch die Partystage ist verschwunden. Stattdessen überraschen uns ganze drei neue Namen:  Faster, Harder, Louder. Der wichtigste und berühmteste Slogan soll nun die drei Bühnen vereinen und sie mehr als eine Einheit verstehen. Die Fans konnten zu den Namen eigene Vorschläge einreichen. Die anderen Bühnen bleiben soweit bestehen und werden nach wie vor unter genialen Konzerten gerockt.

Was verändert sich noch?

Wie die Fans bereits feststellen konnten, gibt es keine Gebühren mehr für die Frühanreise. Damit sollen sich die Anreisen auf drei Tage verteilen. Ab Montag steht der heilige Acker zum Bezug bereit, die ersten Acts laufen bereits schon am Mittwoch. Die drei Riesen Faster, Harder, Louder werden ab Donnerstag bespielt.

Auch für die Duschen und Toiletten gibt es eine neue Regelung. Ab sofort sind alle Toiletten und Duschräume auch außerhalb vom Infield kostenfrei. Es müssen keine Pässe mehr gekauft werden. Es herrscht weiterhin die Empfehlung, die Duschzeiten auf den ganzen Tag auszubreiten um lange Schlangen zu vermeiden.

Full Metal Bag

Selbstverständlich sind auch dieses Jahr die beliebten Artikel zur Erinnerung an das Event dabei: Postkarte, ein Logo-Aufnäher, Sticker, Magnet und der laminierte History Pass. Ebenso findet man den üblichen Gehörschutz, ein Regencape, den üblichen Kugelschreiber, eine faltbare Wasserflasche mit 0,3L Volumen (darf auf dem Infield mitgeführt werden) sowie die Neuerung, ein Erste-Hilfe-Set. Darin befinden sich diverse Artikel für kleinere Gesundheitsbedrohungen auf dem Gelände: Pflaster, Blasenpflaster, Sonnencreme, Reinigungstuch sowie das klassische Kondom.  Das Erste-Hilfe-Set ist wasserfest verpackt. Wir empfehlen auch wichtige Papiere (wie z. B. einen Allergieausweis) oder Notfallmedikamente ebenso wasserfest zu verpacken, wie in einer Ausweishülle. Ein Schlüsselband sorgt dafür, dass die Papiere oder Medikamente nicht verloren gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.