Festivalbändchen zur Festkleidung: Beste Lösungen

Vor allem festivalbegeisterte Ladys treffen regelmäßig auf das altbekannte Problem: Man möchte sich zu den winterlichen Festtagen besonders hübsch und edel einkleiden und die beachtliche Sammlung der Stoffbänder möchte sich einfach nicht ins Bild fügen. Abschneiden ist keine Option, dennoch möchte man edel und stilvoll bei der Familienfeier, einem Betriebsfest oder der großen Silvesterparty aussehen. Es gibt genau drei Möglichkeiten, das Problem zu lösen: Festivalbänder abnehmen, verstecken oder integrieren.

Runter vom Handgelenk

Wahrscheinlich bleiben bei der Vorstellung, die geliebten Bändchen abzulegen, einige Musikliebhaberherzen stehen. Die treuen Begleiter sind mehr als Stoff, sie sind eine Erinnerung, das stolze Sammelsurium und ein Teil der Identität. Die gute Nachricht lautet: Niemand hat davon gesprochen, die Bändchen abzuschneiden. Es gibt drei Möglichkeiten, die Einlassbändchen abzunehmen, ohne diese zu beschädigen.

Hammer und Holzplatte

Diese Methode eignet sich für Festivalbändchen, die mit einem Metallklipp (Meist eine Alu-Plombe) verschlossen sind. Mittlerweile gibt es manche Festivals, die Plastikverschlüsse nutzen, die kann man mit dieser Methode nicht lösen.

Um die Bändchen abzunehmen muss man den Metallklipp flach an die Kante von einem Holzbrett (oder Tischplatte) legen und vorsichtig mit einem Hammer gerade klopfen. Die beiden Enden des Bandes werden durch die Krümmung des Metalls zusammengehalten. Mit dem Hämmern wird das Aluminium geradegebogen und die Enden des Bändchens können gelöst werden. Nach den Festlichkeiten kann man die Bändchen einfach mit einer Zange und einer neuen Plombe wieder befestigen.

Plastiktüte zu Hilfe

Hierfür dürfen die Bänder nicht enorm straff am Handgelenk sitzen. Es ist ebenso besser, einzelne Bändchen runterzunehmen, bei mehreren Gleichzeitig klappt es meistens nicht. Man benötigt eine dünne, stabile, gut rutschende Plastiktüte (z. B. für Frühstücksbrote). Man steckt die Hand in den Beutel, die Enden des Beutels werden unter das Bändchen gesteckt, wodurch das Band umschlossen wird. Hat man die Hand und das komplette Einlassbändchen in der Tüte, zieht man diese mit einer kontrollierten und kräftigen Bewegung runter. In den meisten Fällen können Bänder abgenommen werden.

Viel Seife

Die Methode ist im Grunde für alles gut, was abgenommen werden möchte. Einfach das Handgelenk und die Bänder kräftig schaumig einseifen und versuchen, die Bänder runter zu streifen.

Übrigens: Wenn die Bändchen schon mal abgenommen sind kann man die Gelegenheit nutzen, diese in die Waschmaschine bei 60°C zu waschen.

Bändchen unsichtbar machen

Wenn das Ablegen der Festivalbändchen nicht in Frage kommt, weil man sehr daran hängt oder die Bänder zu eng festgemacht wurden, kann man diese stilvoll verstecken. Beispielweise eignen sich wunderbar Kleider mit langen Ärmeln und einer breiten Manschette, um die Einlassbändchen zu verstecken. Ebenso kann Schmuck verwendet werden, z. B. ein Armband aus Stoff mit einem eingelassenen Stein oder Medaillon. Natürlich können auch Armreifen aus Metall sowie Lederbänder verwendet werden. Für ausgefallenere Looks zu den Festtagen könnten auch edle Spitzenhandschuhe die Kleidung abrunden und gleichzeitig die Festivalbändchen verstecken. Für den Businesslook eignet sich eine breite edle Armbanduhr.

Festivalbändchen zur Festkleidung: Beste Lösungen

Festivalbändchen zur Festkleidung: Beste Lösungen

Accessoires anpassen

Natürlich besteht immer die Möglichkeit, die Bändchen als einen Teil des Outfits zu sehen und sie entsprechend in die Kleidung integrieren. Die meisten Menschen tragen diverse Bänder in unterschiedlichsten Farben, so wäre es ein leichtes Spiel, andere Accessoires passend an einige Bändchen auszuwählen. Die farblich unpassenden Einlassbänder können unter den passenden versteckt werden. Auch die Farbe Silber, die an so gut wie jedem Festivalbändchen-Klipp zu finden ist, kann in der Kleidung und dem Schmuck aufgegriffen und sehr stilvoll verwendet werden.

Bändchen wieder anziehen

Wer die Bändchen unter viel Mühe abnehmen muss, ohne diese zu beschädigen, möchte sie sicher wieder tragen. Dabei wäre es zu beachten, die Stoffbänder mit vorsichtigen kreisenden Bewegungen wieder über die Hand anzuziehen, sofern man den Klipp nicht geöffnet hat. Dabei sollte das Band nicht geknittert werden, da es schnell durch diese Belastung Fäden verlieren könnte und dadurch schneller aus der Form kommen. Ist das schonende Anlegen der Bändchen nicht möglich sollte man entweder die Alu-Plombe lösen und eine neue Plombe mit einer entsprechenden Zange anbringen oder den Klipp abschneiden und in das Bändchen ein Gummiband einarbeiten, was das Abnehmen oder Anlegen der Bänder zukünftig sehr leicht macht.

Bildquelle: © Victoria Chudinova / Fotolia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.